Projekt Beschreibung

KULTURFEST 2018

Mitte April 2018 fand erstmalig das Kulturfest des djo-Regenbogen Berlin mit im Freizeit- und Gästehaus am Wald in Neuendorf statt, zu dem über 100 Jugendliche, Gruppenleiter*innen, Multiplikator*innen und Gäste gekommen sind.

Um die interkulturelle Begegnung und den Austausch zwischen jungen Berliner*innen zu fördern, wurde das Format des Kulturfestes des djo-Regenbogen Berlin neu entwickelt. Eröffnet wurde das Kulturfest von der Bundesvorsitzenden der djo-Deutsche Jugend in Europa, Hetav Tek und vom Vorsitzender des Landesjugendring Berlin, Marcel Hoyer.

Das interkulturelle Workshop- und Bühnenprogramm wurde von den Mitgliedsgruppen und den Mitwirkenden des Projektes KulTourMobil gestaltet. Zwei Tage lang gab es Spannendes rund um die Themen Migration, Integration und kulturelle Vielfalt zu entdecken und viele Gelegenheiten, um neue Kontakte zu knüpfen.

Das Kulturfest hatte zum Ziel, die Potentiale kultureller Vielfalt sichtbar zu machen. Dabei wurden kreative Workshops zu den Themen „Vielfalt der Kulturen“, „Heimat(en)“, „Flucht und Integration“, „Diskriminierung und Vorurteile“ und „Afrika“ angeboten, die sich an den Inhalten der KulTourMobil-Bildungskoffer orientierten.

Das Kulturfest 2018 fand im Rahmen des Projektes BERLIN interkulturell KulTourMobil statt, das maßgeblich aus Mitteln der Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union kofinanziert wurde. Durch aufsuchende Bildungsarbeit an alltäglichen Begegnungsorten eröffnete das KulTourMobil neue Möglichkeiten des interkulturellen Austausches und trug dazu bei, Vorbehalten gegenüber Zuwanderung und kultureller Vielfalt entgegen zu wirken und das interkulturelle Miteinander in Berlin zu fördern.

Film
Der Film gibt spannende Einblicke in den Verlauf des Kulturfestes 2018. Das überaus positive Feedback bestärkt uns darin, das Kulturfest in Neuendorf jährlich durchzuführen.
Gefördert von:

Aktuelles